Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator

Austausch mit Italien

Vom 16.- 23.9. waren die italienischen Austauschschüler aus Vicenza bei uns zu Gast.

Dienstag, 20.09.2016

Mit den italienischen GastschülerInnen besuchten wir den Kanton Thurgau in der Schweiz. Auf der Hauptinsel Werd - bei Eschenz - besichtigten wir das wunderschöne Kloster. Anschließend führten die SchülerInnen die Stadtrallye durch. Es hat nicht nur den SchülerInnen, sondern auch uns LehrerInnen enormen Spaß gemacht, auf den Erkundungsweg zu gehen. Es gab zu der Uhrzeit noch nicht viele Bewohner, die man befragen konnte, aber die SchülerInnen haben alles vorbildlich gemeistert. Der Spaziergang nach Stein am Rhein war wie im Bilderbuch: Die Stimmung war gegeben, die Umgebung war idyllisch und die ersten Sonnenstrahlen ließen sich blicken. Das malerische Stein am Rhein fanden unsere GastschülerInnen und die Begleitlehrer besonders schön. Das Rathaus war ein Augenfang mit dem imposanten Glockenturm und der Fassadenmalerei im Stil der Frührenaissance. Weiter ging es dann zum Rheinfall. Kaum aus dem Bus ausgestiegen, hörte man das Rauschen des Wasserfalls. Schnell eilten wir zum Aussichtspunkt, bis hinunter zur letzten Plattform. Das Tosen des Wassers konnte man am eigenen Körper spüren. Ein Naturschauspiel, welches unsere Gäste begeisterte. Unsere letzte Stadt die wir besuchten, war das eindrucksvolle Schaffhausen. Durch eine kulturelle Stadtführung bekamen wir viele interessante Einblicke. Natürlich durfte anschließend nicht die Schweizer „Schoggi“ fehlen! In jeder Hinsicht ein unvergesslicher Tag: „Un giorno da favola!“

Autorin: Sonja Kley-Antonuccio





Freitag, den 16.09.2016

Der heutige Freitag war ein ganz besonderer Tag, da die italienischen Austauschpartner kommen würden. Den Nachmittag verbrachten wir mit letzten Vorbereitungen und dem Zimmerrichten für meine Partnerin. Ankunft war für 19 Uhr vorgesehen. Aber um 17:30 kam die WhatsApp-Nachricht, dass sie schon früher ankommen werden. Wir trafen uns daraufhin am Döbele um 18.30, um sie zu empfangen und sie in ihr Zuhause für die nächste Woche zu bringen. Da der Bus dann aber doch Verspätung hatte, mussten wir bei klirrender Kälte über 30 Minuten warten. Alle waren sehr aufgeregt und neugierig auf ihre Partner. Wie werden sie aussehen? Sind sie nett? Komme ich mit meinem/meiner Partner/in gut aus? Es war sehr chaotisch! Doch dann kurz nach 19 Uhr kam endlich der Bus um die Ecke und alle wurden noch aufgeregter. Die Partner stiegen aus und schon stürmten wir aufeinander und umarmten uns. So langsam gingen dann alle mit ihren Partnern Richtung Auto und fuhren Nachhause. Zuhause angekommen gab es erstmal ein deftiges Essen, was nach der langen Fahrt auch dringend nötig war. Das erste Beschnuppern entwickelte sich zu einem spannenden Gespräch und es wurde ein sehr unterhaltsamer Abend. Dann wollten die Partner ziemlich schnell schlafen gehen, da sie müde waren von der langen Reise. Ich freute mich, auf eine hoffentlich tolle Woche.

Noch mehr Berichte und Bilder finden Sie im PDF unten.
Typ: PDF
Italienaustausch 09/2016 Bericht
Letzte Änderung: 10.10.2016 | Grösse: 743 kb | Typ: PDF


Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2016
Autor: Rüger / Kley-Antonuccio

Ende Inhaltsbereich



Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Konstanz
info@avh-konstanz.de
http://www.humboldt-konstanz.de/faecher/00114/00703/index.html?lang=de